Kirchenheft 3.5 out of 5 based on 2 votes.

Kirchenheft für die Hochzeit

Kirchenheft für die Trauung

Ein Kirchenheft enthält den Ablauf der kirchlichen Trauung sowie Texte und Lieder. Der Ablauf unterteilt sich meist in: Einzug, Eingangslied, Begrüßung, Lesung, Evangelium, Trauung, Fürbitten, Vater unser, Friedensgruß, Gabenbereitung, Sanctus, Kommunion, Schlussgesang, Segen und Auszug.
Bei den Texten findet man oft den Trauspruch, Hochzeitsgedichte und Hochzeitssprüche aus der Bibel.
Ein gut gestaltetes Kirchenheft wird von den Hochzeitsgästen gerne aufbewahrt und ist so eine lebenslange Erinnerung an die Hochzeitsfeier.
Im Folgenden findet das Brautpaar Tipps zur Erstellung und Vervielfältigung der Kirchenhefte. Vielleicht helfen dabei auch Verwandte, Freunde oder die Trauzeugen, so hat das Paar etwas mehr Zeit für andere Hochzeitsvorbereitungen.


 

Traumesse und Kirchenheft

Die eigene Hochzeit ist das schönste Erlebnis des Lebens. Der Tag der Trauung wird daher vom Hochzeitspaar über Monate bis ins letzte Detail geplant.
Zu der Hochzeit gehört natürlich auch eine schöne Traumesse. Die Traumesse ist eines der Highlights des Tages und soll natürlich sehr schön gestaltet sein.
Für die Kirche muss das Hochzeitspaar ein schönes Kirchenheft gestalten. Das Kirchenheft gehört dabei zweifelsfrei zu den wichtigsten Hochzeitsvorbereitungen. Es wird für immer eine Erinnerung an den Tag der Trauung und die Kirche sein. Außerdem wird jeder Gast ein Kirchenheft bekommen und dies in der Kirche lesen und nutzen.

Hochzeitsvorbereitung und Kirchenheft

Die Gestaltung des Kirchenheftes wird aus diesem Grund schon viele Monate vor der Hochzeit sorgfältig geplant. Das Hochzeitspaar hat verschiedene Möglichkeiten das Kirchenheft zu gestalten.
Im Kirchenheft stehen in erster Linie die Lieder des Gottesdienstes. Das Kirchenheft gibt einen genauen Überblick über den Ablauf des Gottesdienstes, sodass die Gäste darin nachlesen können, welche Dinge im Gottesdienst geplant sind. Auch der Pfarrer orientiert sich genau am Kirchenheft.
Somit ist das Kirchenheft der wichtigste Bestandteil des Gottesdienstes.

Gestaltung und Vervielfältigung des Kirchenheftes

Die Zusammenstellung des Kirchenheftes wird in der Regel vom Hochzeitspaar übernommen. Das Paar kann darin seine Wünsche und Vorstellungen verwirklichen. Im Vorfeld muss das Hochzeitspaar entscheiden, ob das Kirchenheft selbst gestaltet, erstellt und vervielfältigt werden soll.
Oder ob man eine Druckerei beauftragt, die das Heft einfach und bequem druckt, da man Vorlagen benutzt.
Es besteht aber auch die Möglichkeit eine Software von Online-Druckerein für das Layout einzusetzen. Diese Programme ermöglichen die einfache Anordnung von Texten, Liedern und Bildern. Über die Online-Druckerei wird das Heft dann in der gewünschten Menge gedruckt und zugeschickt. Einfacher kann die Erstellung eines Kirchenheftes nicht sein. Die Möglichkeiten der Gestaltung im Internet sind grenzenlos, sodass ein absolut individuelles Kirchenheft entsteht, was für immer an den schönsten Tag des Lebens erinnern wird.
Brautleute, die ihr Kirchenheft selber erstellen, können dazu die Lieder einscannen und mit der eigenen Software (Textverarbeitung, Zeichenprogramm) arrangieren. Texte können dann auch individuell angeordnet werden.
Im inneren verwendet man meist weißes Papier, der Einschlag darf ruhig etwas edler sein. Dazu kann man z.B. goldenes Spezialpapier oder Seidenpapier verwenden.
Die Kirchenhefte werden ausgedruckt oder kopiert.
In jedem Fall, das Kirchenheft ist eine schöne Erinnerung an den Hochzeitstag und wird von vielen Hochzeitsgästen in Ehren gehalten.

1 1 1 1 1 (2 Stimmen)