Hochzeitseinladung, Dankeskarte

Papeterie zur Hochzeit

 

Mit Papeterie bezeichnet man Druckerzeugnisse. Bei der Hochzeit geht es speziell um die Save-the-Date Karten, Hochzeitseinladungen, Tischkärtchen, Menükarten, Danksagungskarten und Kirchenhefte.
Bei den Designs sollte man auf Einheitlichkeit achten. In Druckereien und bei Online-Druckereien bekommt man sehr oft Sets mit dem gleichen Aussehen. So passt die Einladungskarte zur Dankeskarte und auch auf den Tischen im Hochzeitssaal setzt sich das spezielle Layout fort.
Wer seine eigene Designserie kreieren möchte, kann die Hochzeitskarten usw. auch selber gestalten und basteln. Dies erfordert aber sehr viel Zeit und Geschick.

Infos zur Save-the-Date Karte

Infos und Anregungen zur Save-the-Date Karte

Ziemlich neu bei der Hochzeitspapeterie ist die Save-the-Date Karte. Man informiert die Hochzeitsgäste schon frühzeitig über den geplanten Hochzeitstermin und hofft so, dass dann alle Zeit haben.
Die Idee kommt aus den USA und ist bei uns nicht so verbreitet und die Save-the-Date Karte ist bestimmt kein Muss. Außerdem ersetzt sie nicht die Hochzeitseinladung!
Wir möchten Ihnen auf der nächsten Seite einige Tipps an die Hand geben, ob Sie eine Save-the-Date Karte benötigen, wie man eine gestaltet und wo man sie kaufen kann.

Tipps zur Save-the-Date Karte

Hochzeitseinladungen | Einladungskarten zur Hochzeit

Hochzeitseinladung bzw. Einladungskarte zur Hochzeit

Die Hochzeitseinladung sollte gut geplant werden. Wo kaufen wir die Einladungskarten - bei einer örtlichen Druckerei oder im Internet? Welches Design sollte die Hochzeitskarte haben - modern oder traditionell? Welcher Text steht in der Hochzeitseinladungskarte - was dürfen wir auf keinen Fall vergessen und ist ein Hochzeitsspruch nötig?
Auf alle Fragen möchten wir Antworten geben und daneben finden Sie auch noch Tipps, wie man eine Hochzeitseinladung selbst gestalten kann.
Wir unterstützen Sie gerne bei der Hochzeitsplanung und Hochzeitsvorbereitung.

Ideen zur Hochzeitseinladung

Tischkarten und Menükarten für die Hochzeit

Tischkarten und Menükarten für die Hochzeit

Der Festsaal oder die Festlocation sollte mit Tischkarten und Menükarten ausgestattet werden. Die Hochzeitsgäste finden leichter ihren Platz und die Menüwahl wird vereinfacht.
Das Brautpaar gestaltet die Tischkärtchen oft selbst und oft sind die Karten nicht einfach aus Papier sondern echte Dekoelemente.
Die Menükarte wird meist zusammen mit dem Bewirtungsbetrieb erstellt, oft wird sie dann auch von ihm erstellt. Wer aber ein einheitliches Design bei der Hochzeitspapeterie wünscht, kann die Menükarten auch drucken lassen.
Wir geben dem Brautpaar auf der Folgeseite einige Anregungen, worauf bei der Hochzeitsvorbereitung beim Thema - der Hochzeitssaal und der gedeckte Tisch - geachtet werden sollte.

Anregungen für die Tisch- und Menükarten

Dankeskarte für die Hochzeitsgäste

Dankeskarte gestalten und drucken

Die Dankeskarten für die Hochzeitsgäste kann man selber gestalten und basteln oder ein Design von der Druckerei / Onlinedruckerei aussuchen. In jedem Fall sollte man einige persönliche Zeilen in die Danksagungskarte schreiben.
Mit den Karten sagt man DANKE für die Anwesenheit, die Glückwünsche und die Geschenke - die Karten sind aber auch eine ewige Erinnerung an eine glückliche und romantische Hochzeit.
Bei der Hochzeitsplanung sollen Sie bereits beim Kauf der Einladungskarten an die Dankeskarten denken, vielleicht gibt es ein kostengünstiges Set und das Aussehen wäre dann auch gleich.

Dankeskarten für die Hochzeitsgäste

Kirchenheft für die Trauung

Kirchenheft zur Hochzeit

Bei einer Trauung sieht man immer öfter ein Kirchenheft, das die Hochzeitsgäste durch die Trauzeremonie begleitet.
Im Kirchenheft findet man den Ablauf der Hochzeitsfeier, Texte und Noten zu den Liedern, den Trauspruch, die Fürbitten und manchmal auch besinnliche Hochzeitssprüche oder Hochzeitsgedichte.
Wir möchten dem Brautpaar bei der Vorbereitung des Kirchenheftes helfen und geben Tipps zur Gestaltung und Vervielfältigung - oft ist es einfacher das Heft drucken zu lassen, als es selbst anzufertigen.

Ein Kirchenheft gestalten