Hemd-Krawatte usw. 4.0 out of 5 based on 6 votes.

Kleidung des Bräutigam

Hemd, Weste, Krawatte, Plastron und Fliege

Der schönste Tag des Lebens – alle sind sich einig darüber, welcher Tag das ist: der Hochzeitstag!
Und die Damenwelt hat glücklicherweise auch stets genaue Vorstellungen davon, wie das Brautkleid aussehen soll. Bei allen anderen Details der Hochzeitsvorbereitung fällt die Wahl schon schwerer. Viele Gespräche sind nötig, um sich auf das ideale Drumherum für den großen Tag und ein entsprechend rauschendes Fest zu einigen. Vom Blumenschmuck über die Musik bis hin zu den Einladungskarten wird nichts dem Zufall überlassen.
Nur eines, das vergessen Paare oft bis kurz vor der Eheschließung: Was trägt eigentlich der Bräutigam?
Auf dieser Seite geht es nicht um den Hochzeitsanzug, sondern um das Darunter, also Hemd, Weste und als schmückenes Detail entweder Krawatte, Fliege oder Plastron.


 

Wie kleidet sich der Bräutigam?

Gut, ein Sakko soll es sein, das ist kein größeres Problem. Doch weiter? Was schmückt den Mann eigentlich noch? Während die Braut monatelang darüber nachdenkt, welches Kleid denn nun ihrer Vorstellung vom idealen Hochzeitskleid entspricht, weiß der Ehemann in spe meist überhaupt nicht, was er abgesehen vom Hochzeitsanzug tragen soll.

Der Hochzeitsanzug und das passende Hemd

Ein Hemd ist ein guter Anfang, sicherlich. Farblich sollte es heiter stimmen – Weiß, Beige oder helle Cremefarben sind die Favoriten in Sachen Farbgebung des Hochzeitshemds.
Doch wie lässt sich ein Hemd, selbst wenn es ein edles ist, in eine festliche Garderobe umwandeln? Die Antwort ist simpel und doch schwer zugleich: Schmückendes Beiwerk muss her! Soviel zur Einfachheit. Dann jedoch wird die Entscheidung schon schwieriger. Schließlich dürften sich nicht allzu viele Herren, die den Bund der Ehe eingehen möchten, in ihrem bisherigen Leben ausschweifende Gedanken darüber gemacht haben, wie so etwas funktioniert – ein Hemd so zu schmücken, dass es außergewöhnlich festlich wirkt.

Hemd und Weste

Der Klassiker unter den Hemd-Aufpeppern ist sicherlich die Weste. Sie steht quasi jedem Mann hervorragend und ist in ganz unterschiedlichen Looks zu haben. Ist sie in Schwarz gehalten, wirkt sie in jedem Fall festlich. Kommt dann noch ein edles Material hinzu, etwa hochwertiger Samt oder erlesene Seide, nähert sich der Bräutigam seinem Glanzauftritt schon ein ganzes Stück.
Doch auch die schlichte Kombination von Hemd und Weste kann noch verschönert werden. Mit einem dekorativen „Halsschmuck“.

Das Hochzeitshemd aufpeppen: Krawatte Plastron und Fliege

Traditionell dient eine hochwertige Krawatte als ansprechende Ergänzung zu Hemd und Weste.
Doch es muss nicht jeder Bräutigam einen Schlips tragen! In der jüngeren Generation eher wenig bekannt ist ein Accessoire, das Maskulinität und Festlichkeit zugleich wirklt: der Plastron. Dabei handelt es sich im Grunde genommen zwar auch um eine Krawatte, aber eben um eine sehr spezielle. Der Plastron ist eine seidene Krawatte von außergewöhnlicher Breite, die in früheren Zeiten weitaus häufiger von Herren bei feinen Gesellschaften getragen wurde. Zu Hochzeiten erlebt er inzwischen ein wahrliches Revival.
Wer es zwar erlesen-extravagant mag, sich jedoch weder eine herkömmliche Krawatte noch einen Plastron als Halsschmuck vorstellen kann, greift zur Fliege. Denn gerade auf Hochzeiten ist die Fliege ein Markenzeichen für den individuellen Kleidungsstil. Zugleich entspricht sie der Vorstellung eines traditionellen Hochzeitsaccessoires.
Übrigens: Um den Wert eines Hochzeitsoutfits müssen sich Herren, die nicht alles kaufen möchten, keine Sorgen machen. Die Garderobe kann man auch mieten oder leihen.

1 1 1 1 1 (6 Stimmen)